Zeilen des Leids
 



Zeilen des Leids
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/leiderfahrung

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Verzweiflung geht weiter

Jetzt muss ich hier schon wieder theoretisch überlegen, wie ich die "Sache" mit F. geregelt kriege. Es tut schon sehr weh. Meine Therapeutin sagte, er habe eine tiefgreifende Störung, die nur weggehen könnte, wenn er daran arbeiten würde. Ich soll jeglichen Kontakt sofort unterbinden. Aber das kann ich nicht. Ich werde es ausklingen lassen, aber ich mag ihn so gerne und er tut mir leid. Ich darf mich selbst aber nicht in Gefahr bringen. Wie konnte es nur so weit kommen?
Gleich bin ich mit L. verabredet. Ich hoffe, dass ich mich ablenken kann. Am liebsten würde ich weit weit wegfahren. Und nicht wiederkommen. Dieses Verlangen nach "Sicherheit" und "Schutz" ist sehr groß. Endlich zu Hause zu sein. Das alles ist mir genommen worden. Wofür ist es gut?
Ich habe Kopfweh...und Angst. Es ist eine sehr schwierige Situation.
2.1.08 13:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung