Zeilen des Leids
 



Zeilen des Leids
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/leiderfahrung

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Verzweiflung Anfang 2008

Ich kann nicht fassen, wieso mir sowas wieder passiert ist. Ich liebe F. wirklich sehr, aber er hat sich anscheinend nicht verändert. Zumindest nicht so tiefgreifend, dass es klappen könnte.
Er hat mich schon wieder beschimpft ("Fick dich" )und trinkt Alkohol. Er macht auf offener Straße Randale (Tritt gegen Zigarettenautomat etc..) und er wechselt irgendwie ständig zwischen Persönlichkeiten hin und her.
Ich liebe ihn sehr. Er ist eigentlich ein herzensguter, liebevoller Mensch. Aber so kann ichs nicht aushalten. Und ich weiß nicht, wie ich reibungslos aus der Angelegenheit wieder herauskomme, weil er sehr labil ist.
Meine Gefühle stören erstmal nicht, es darf nur nicht ewig so weitergehen. Jetzt hat er auch noch im StudiVZ neue Fotos reingeladen. Es vertieft sich immer mehr, je schneller ich ausflüchten will. Hoffentlich meldet sich meine Therapeutin bald! Ich kann ihre Hilfe mehr als gebrauchen.
Da liebt man einmal aufrichtig jemanden und darf/kann trotzdem nicht mit ihm bleiben. Therapieren lassen will er sich ja auch nicht. Aber ich merke doch, dass etwas mit ihm nicht stimmt.
Würde ihn am liebsten tröstend umarmen, aber was bringts? Er ändert sich davon auch nicht und ich bin sehr verletzt. Wie regeln? Sehe keinen Ausweg...
Ausschleichen lassen? Und wenn er weiterhin trinkt? Aggressionen...ich weiß doch auch nicht, es ist mir zu viel.

1.1.08 22:04


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung